top of page
Schach

Handlungsfelder in digitalen Transformationen.

Digitale Transformation:
10 (+2) Erfolgsfaktoren für die erfolgreiche Strategie-Enwicklung

Eine Digitale Transformation kann auf strategischer Ebene mit erheblichen Herausforderungen verbunden sein.

Was sind die wichtigsten Faktoren für den Erfolg einer digitalen Transformation im Bereich der Strategieentwicklung? - unsere 10 (+2) Erfolgsfaktoren

Es gibt zahlreiche Erfolgsfaktoren für eine effektive und effiziente Strategiearbeit. Je nach Ausgangssituation einer Organisation können diese erheblich voneinander abweichen. Wir haben dir nachfolgend einige, der für uns besonders relevante Faktoren zusammengestellt. 

00

Folge in der Strategiearbeit einem Prozess:
Um den Fokus zu wahren und sich nicht in der Strategiearbeit zu verzetteln,  ist es wichtig einen Prozess zu definieren. 

(01)

Bereitschaft zum Bruch von Mustern, Regeln, Glaubenssätzen und zugeschriebenen Identitäten:
Wer wirklich neue Wege gehen will, muss bereit sein alte Wege zu verlassen. Wie du 
an dieser Liste siehst, haben auch wir uns erlaubt, unser eigenes Muster zu brechen :)

01

Ein gemeinsames Zukunftsbild:
Wirksame Strategiearbeit ist auf ein klares Zukunftsbild angewiesen. In digitalen Transformationen gibt es häufig sehr unterschiedliche Zukunftsbilder.

05

Agilität und Anpassungsfähigkeit:
Eine flexible Strategie, ermöglicht es, sich an verändernde Marktbedingungen, grosse Lernsprünge und neue Technologien schnell anzupassen.

02

Verständnis des digitalen Wandels:
Ein tiefgreifendes Verständnis der digitalen Technologien, Trends und Chancen ist wichtig, um fundierte strategische Entscheidungen treffen zu können.

03

Fokus auf Exploit oder Explore?
Exploit beschreibt in unserem Kontext den Fokus auf Effizienzsteigerung (durch Digitalisierung und Automatisierung) bestehender Geschäftsmodelle. Explore steht für die Erkundung neuer Chancen und Möglichkeiten im Kontext der Digitalisierung (neue Technologien, Produkte, Geschäftsmodelle).

04

Einbezug der Mitarbeitenden:
Frühzeitiges und gezieltes Einbeziehen der Mitarbeitende ermöglicht eine höhere Akzeptanz in der Umsetzung, zudem kann der Wechsel ins "Doing" schneller erfolgen.

06

Einbezug der Kunden:
Eine gute Strategie für die digitale Transformation sollte stets konkreten Kundennutzen generieren, es ist daher hilfreich frühzeitig Kunden zu involvieren und sehr genau zu analysieren. Konkrete, qualitative Informationen sind hierbei meist hilfreicher als abstrakte Umfrageergebnisse oder Annahmen aus zweiter Hand Kundenbedürfnisse.

07

Interne und externe Partnerschaften:
Bereichsübergreifendes Handeln, Strategische Partnerschaften mit Technologieanbietern, Skalierungspartnern, Beratern, ergänzenden Dienstleistern eingehen, um schneller zu werden, dem Kunden zusätzlichen Nutzen bieten zu können oder um Zugang zu spezifischem Know-how, Ressourcen und neuen Technologien zu erhalten.

08

Daten und KI-Orientierung: 
Mache Daten und Künstliche Intelligenz zu zentralen Lern- und Handlungsfeldern der Organisation. Daten und Analysen können bereits in der Strategieentwicklung integriert werden, um fundierte Entscheidungen zu treffen, datenbasierte Chancen zu identifizieren oder datenbasierte Szenarien zu entwickeln.

09

Kulturgestaltung:
Bereits in der Strategiearbeit sollte auch über die Förderung einer Kultur der Offenheit, Innovation, des Lernens und der kontinuierlichen Verbesserung nachgedacht werden.

10

Messbare Erfolgskriterien:

Klare Kennzahlen und Metriken ermöglichen, den Fortschritt der digitalen Transformation zu messen und sicherzustellen, dass die Organisation die strategische Ausrichtung verfo.

bottom of page